Der Winter in der Hanauer Innenstadt wird in diesem Jahr ein besonderes Erlebnis. Der Startschuss für den langen Genuss-, Shopping- und Kultur-Veranstaltungsreigen „Winter in Hanau“ fällt am Montag, 22. November, wenn rund um das Brüder-Grimm-Denkmal auf dem Marktplatz der märchenhafte Weihnachtsmarkt eröffnet wird, der bis einschließlich Mittwoch, 22. Dezember, mit 65 liebevoll dekorierten Ständen zum Budenzauber einlädt.
 
Dazu gibt es an den vier Adventswochenenden ab Donnerstag, 25. November, die neue Veranstaltung „Winter-Gold“ mit Künstlerweihnachtsmarkt im Fronhof am Schlossplatz in der Altstadt. Der Bummel durch die Fußgängerzonen bekommt durch eine neue Weihnachtsbeleuchtung und märchenhafte XXL-Lichtfiguren ein ganz besonderes Flair. Und der Einzelhandel lädt am Wochenende 26. und 27. November beim „Black Weekend Shopping“ in Hanau zur Schnäppchenjagd.
 
An allen Wochenenden wird die Reihe „Hanau macht Musik“ fortgesetzt. Dabei gibt es an verschiedenen Plätzen und in den Fußgängerzonen Straßenmusik, am ersten Adventssamstag ergänzt um die prächtigen und äußerst beliebten Stelzenläufer, die dann wieder in der Innenstadt unterwegs sein werden.
 
Die gesamte Kampagne „Winter in Hanau“ wird unterstützt von der Sparkasse Hanau und den Stadtwerken Hanau, die auch die XXL-Lichtfiguren präsentieren, die an insgesamt sechs Standorten bis in den Februar hinein leuchten werden.
 
Bitte beachten Sie die die gängigen Hygieneregeln (Abstand halten, Maske im Gedränge tragen), auf den Weihnachtsmärkten und beim Wintergold gibt es Zugangskontrollen im Sinne des 3G-Prinzips. Es empfiehlt sich aber generell ein Blick auf die Internetseite www.corona-hanau.de, der tagesaktuell etwaige neue Auflagen zu entnehmen sind.

Märchenhafter Weihnachtsmarkt

2021 Weihnachtsmarkt Endlich wieder stimmungsvoller Budenzauber mit dem Duft von Glühwein und Zimt auf dem Marktplatz: Nach der Corona-bedingten Pause im Vorjahr gibt es in diesem Jahr wieder den märchenhaften Weihnachtsmarkt im Herzen der Stadt. Der Hanauer Weihnachtsmarkt wird am Montag, 22. November, eröffnet und lädt bis einschließlich Mittwoch, 22. Dezember, täglich zum gemütlichen Bummeln und Verweilen ein. Insgesamt 65 liebevoll gestaltete Buden und Stände erwarten das Publikum, darunter auch drei Stände vom Künstlerweihnachtsmarkt. Der weit über die Stadtgrenzen hinaus beliebte Hanauer Weihnachtsmarkt hat täglich zwischen 11 und 21 Uhr geöffnet. Für ein stimmungsvolles Weihnachtsmarkt-Erlebnis sorgt außerdem eine neue Beleuchtung in der ganzen Innenstadt, zu der auch ein halbes Dutzend märchenhafter XXL-Lichtfiguren gehören.
Die Budenbetreiber, darunter einige karitative Vereinigungen, freuen sich nach der Zwangspause im Vorjahr auf reichlich Publikum.
ACHTUNG: Auf dem Weihnachtsmarkt und im Fronhof finden Zugangskontrollen im Sinne des 3G-Prinzips statt, im Gedränge herrscht Maskenpflicht. Aktuelle Informationen finden Sie unter www.corona-hanau.de.
 

Was ist heute los?

Was Ist Heute Los Märchenhafte Veranstaltungsorte und zauberhafte Veranstaltungen gibt es in Hanau und in den Stadtteilen jeden Tag zu entdecken. Von der Innenstadt bis zum Wildpark, ob im Freien oder digital - HIER finden Sie tagesaktuell was heute in Hanau los ist!

Lions-Adventskalender

Adventskalender Gutes tun und tolle Preise gewinnen: Der Verkaufserlös des Hanauer Adventskalenders, ein Benefizprojekt zweier Lions-Clubs, unterstützt wie in den vergangenen 16 Jahren auch dieses Jahr wieder Kinder- und Jugendprojekte in Hanau. Wer den Adventskalender erwirbt, leistet automatisch einen Beitrag und hat 24 Tage lang gute Chancen, einen der über 670 Preise zu gewinnen, die die Hanauer Geschäftswelt im Gesamtwert von 25 000 Euro gespendet hat. Das diesjährige Motiv ist eine Ansicht der Wallonisch-Niederländischen Kirche, das die neunjährige Jenny vom Albert-Schweitzer-Kinderdorf in Hanau mit Buntstiften gezeichnet hat. Die täglichen Gewinnnummern werden vom 1. bis zum 24. Dezember gezogen und können unter www.adventskalender.hanau.de eingesehen werden.

Wochenmarkt

Wochenmarkt Hessens größter und schönster Wochenmarkt verlässt während des Weihnachtsmarktes seinen angestammten Standort auf dem Marktplatz und zieht ans Forum Hanau. Der Wochenmarkt findet ab Mittwoch, 17. November, bis einschließlich Mittwoch, 22. Dezember, im weitläufigen Bereich Forum Hanau/Freiheitsplatz seine vorübergehende Heimat und entfaltet dort ein ganz besonderes Ambiente. Die Stände werden den gesamten Platz auf der Höhe zwischen Forum und Busbahnhof, die Fußgängerzone am südlichen Freiheitsplatz (zwischen Fahrstraße und Hammerstraße) sowie den Platz vor der Platane belegen. Auch hier findet der Wochenmarkt von 7 bis 14 Uhr statt. Nach Abbau des Weihnachtsmarkts zieht der Wochenmarkt dann wieder auf den Marktplatz zurück – und findet dort wegen der Feiertage an ungewöhnlichen Tagen statt, nämlich freitags. An Heiligabend und Silvester ist der Wochenmarkt jeweils von 7 bis 13 Uhr geöffnet, der Mittwochsmarkt am 29. Dezember findet wie gewohnt von 7 bis 14 Uhr statt.

„Winter-Gold“ im Fronhof

Wintergold Kunst, Musik und Genuss: Ein ganz besonderes Ambiente verspricht die neue Veranstaltung „Winter-Gold“ im Fronhof, in die Aussteller des traditionellen Künstlerweihnachtsmarkts integriert sind. An den verlängerten Adventswochenenden donnerstags bis sonntags und darüber hinaus wird der Fronhof zu einer Wohlfühloase in den Wintermonaten.
 
Der gesamte Hof wird illuminiert und lädt ab Donnerstag, 25. November, zum Bummeln, Genießen und beschaulichen Verweilen in der kalten Jahreszeit ein. Insgesamt zwölf Hütten des Künstlerweihnachtsmarktes finden ihren Platz im Fronhof, der – wie die Pop-up-Gastronomie „Wirtschaft im Hof“ mit einer kleinen Bühne - stilvoll illuminiert und mit nachhaltigen Materialien dekoriert wird.
 
Die Bezeichnung „Winter-Gold“ knüpft dabei bewusst an die erfolgreiche Reihe Abend-Gold an, während der in den Sommer- und Herbstmonaten in der Altstadt Live-Musik zum Entspannen geboten wurde. Im Rahmen der Reihe „Hanau macht Musik“ sind auf der Bühne im Fronhof an den Adventswochenenden freitags bis sonntags ab 16 Uhr Auftritte verschiedener Interpreten geplant.

Darüber hinaus sind in der „Wirtschaft im Hof“ zahlreiche weitere Aktionen und Veranstaltungen geplant. Während der Öffnungszeiten gibt es an allen Tagen die „Winter-Gold-Rätseltour“, bei der clevere Mitraterinnen und -rater kleine, aber feine Preise gewinnen können. Täglich können Besucherinnen und Besucher für den Preis von zwei Euro pro Los einen Wichtel gewinnen, der an einem reich bestückten „Wichtelbaum“ hängt.
 
An fünf Tagen (Donnerstag und Freitag, 25. und 26. November, Freitag, 3. Dezember, Freitag, 10. Dezember und Freitag, 17. Dezember) gibt es jeweils von 16 bis 20.30 Uhr eine Porträtfoto-Aktion. Für Kinder besucht am Vorabend des Nikolaustages am Sonntag, 5. Dezember, ab 16 Uhr, eine Nikoläusin den Hof, um brave Mädchen und Jungs mit kleinen Geschenken zu überraschen.
 
An Kinder und Erwachsene gleichermaßen richtet sich das Angebot an den Sonntagen 5. und 19. Dezember, jeweils ab 14 Uhr, „schöne Sachen zu machen“:  Basteln, Modellieren und Makrame stehen auf dem Programm. An allen Sonntagen gibt es in der „Wirtschaft im Hof“ zudem leckere Sonntagsbraten – sowohl in einer Veggie- als auch in der klassischen Version mit Fleisch. Für die Tage vor Heilig Abend (Montag bis Donnerstag, 20. bis 23. Dezember)  ist noch ein Winter-Gold-Spezialprogramm in Vorbereitung.
 
Der Künstler-Weihnachtsmarkt hat an den Adventswochenenden (25.11. bis 28.11./2.12. bis 5.12./9.12. bis 12.12./16.12. bis 19.12.) jeweils donnerstags und freitags von 15 bis 21 Uhr geöffnet, samstags von 11 bis 21 Uhr und sonntags von 11 bis 19 Uhr. Die „Wirtschaft im Hof“ hat darüber hinaus donnerstags, freitags und samstags bis 23 Uhr geöffnet.
 
ACHTUNG: Im Fronhof finden Zugangskontrollen im Sinne des 3G-Prinzips statt, im Gedränge herrscht Maskenpflicht. Aktuelle Informationen finden Sie unter www.corona-hanau.de.
 
Das Musikprogramm auf der Bühne im Fronhof:
1. Adventswochenende, Freitag bis Sonntag, 26. bis 28.November:
Freitag, 18 Uhr: J. Sanders
Samstag, 16 Uhr: Wild im Wald
Samstag, 19.30 Uhr: Mariel + Ryan
Sonntag, 17 Uhr: Jermaine Alford

2. Adventswochenende, Freitag bis Sonntag, 3. Dezember bis 5. Dezember:
Freitag, 18 Uhr: Sabho
Samstag, 16 Uhr: Trio Dolce
Samstag, 19.30 Uhr: Rockfall
Sonntag, 17 Uhr: Matt & Sascha

3. Adventswochenende, Freitag bis Sonntag, 10. bis 12. Dezember:
Freitag, 18 Uhr: Nashi Young Cho
Samstag, 16 Uhr: Esprit de Paris
Samstag, 19:30 Uhr: Adventssingen mit The Companions
Sonntag, 17 Uhr: Petite Fleur Jazz & Blues Band

4. Adventswochenende, Freitag bis Sonntag, 17. bis 19. Dezember:
Freitag, 18 Uhr: Licht&Schatten
Samstag, 16 Uhr: Fayette (Trio)
Samstag, 19.30 Uhr: Hautevolee
Sonntag, 17 Uhr: Reverend Schulzz

Die Künstler des Künstlerweihnachtsmarkts im Fronhof:
1. Adventswochenende, Donnerstag bis Sonntag, 25. bis 28.November:

Various Artists I
Linda Engel
Eis & Liebe
UNA - Pilar Schönborn
Various Artists II
KNOPFUNDKRAGEN Adelheid & Stefanie Bittner
Schmuckdesign - Nicola Jäger
Textilkunst & Design - Linda Jung
Schmuckdesign - Sabine Themme-Bauer
FrolleinA - Annabell Schreitz
Gärtnerei am Marienhof - Anne Schwarzfischer

2. Adventswochenende, Donnerstag bis Sonntag, 2. Dezember bis 5. Dezember:
Various Artists I
Linda Engel
Eis & Liebe
UNA - Pilar Schönborn
Various Artists II
KNOPFUNDKRAGEN Adelheid & Stefanie Bittner
Schmuckdeign - Nicola Jäger
Textilkunst & Design - Linda Jung
Renate Von Förster
Keramikatelier Barbara Lutz-Cirino
Gold und Silberschmiede - Barbara Walther

3. Adventswochenende, Donnerstag bis Sonntag, 09. bis 12. Dezember:
Various Artists I
Linda Engel
Eis & Liebe
UNA - Pilar Schönborn
Various Artists II
KNOPFUNDKRAGEN Adelheid & Stefanie Bittner
Wolfgang Jöckel
Textilkunst & Design - Linda Jung
Schmuckdesign - Sabine Themme-Bauer
Gold und Silberschmiede - Barbara Walther
Atelier Kesselstadt - Kerstin Klix

4. Adventswochenende, Donnerstag bis Sonntag, 16. bis 19. Dezember:
Various Artists I
Linda Engel
Eis & Liebe
UNA - Pilar Schönborn
Various Artists II
KNOPFUNDKRAGEN Adelheid & Stefanie Bittner
Wolfgang Jöckel
Textilkunst & Design - Linda Jung
Schmuckdesign - Sabine Themme-Bauer
Keramikatelier Barbara Lutz-Cirino
Atelier Kesselstadt - Kerstin Klix

Hanau macht Musik

Hanau Macht Musik Die im Sommer gestartete Straßenmusik-Reihe geht in die Winter-Verlängerung. An allen vier Adventswochenenden werden in Fußgängerzonen und auf verschiedenen Plätzen zahlreiche lokale Interpreten und Bands für Unterhaltung sorgen. Bei der neuen Veranstaltung „Winter-Gold“ im Fronhof ist innerhalb der Pop-up-Gastronomie „Wirtschaft im Hof“ zudem eine kleine Bühne aufgebaut, auf der ab 25. November freitags (ab 18 Uhr), samstags (ab 16 Uhr) und sonntags (ab 17 Uhr) ebenfalls Live-Musik geboten wird. Das Projekt „Hanau macht Musik“ ist in den Lockdown-Monaten geboren worden, um das Leben danach in der Innenstadt wieder „wach zu küssen“. Die Hanau Marketing GmbH und das städtische Veranstaltungsbüro haben dafür einen Pool mit 120 Musikerinnen und Musikern aus der Region gebildet. Mehr als 100 kleine Open-Air-Konzerte sind seitdem schon gespielt worden.

Die „Hanau macht Musik“-Auftritte in den Fußgängerzonen:
Samstag, 27. November:
Trio Hausham (Am Freiheitsplatz) ab 12 Uhr
Andy und Tofino (Salzstraße) ab 11 Uhr
Geräuschimpulse (Rosenstraße) ab 13 Uhr

Samstag, 4. Dezember:
Sabho (Rosenstraße) ab 12:30 Uhr
Reverend Schulzz (Rosenstraße) ab 11 Uhr

Samstag, 11. Dezember:
Jermaine Alford (Am Freiheitsplatz) ab 11 Uhr
Die Dinners (Rosenstraße) ab 12:30 Uhr

Samstag, 18. Dezember:
Reverend Schulzz (Salzstraße) ab 11 Uhr
Leathertown Jazzband (Rosenstraße/Ecke Nürnberger Straße) ab 12:30 Uhr

 

Grimmscheck

Grimmscheck Der Grimmscheck ist der stadtweite Einkaufsgutschein von Hanau, der bei mittlerweile über 300 Partnern eingelöst werden kann . Von Parfüm über Bekleidung und Schuhe bis hin zu Reisen und Restaurants - in fast allen Branchen und sogar bei vielen Händlerinnen und Händlern auf dem Hanauer Wochenmarkt - finden Sie Ihren Grimmscheck-Kooperationspartner. Alle Partner und weitere Informationen finden Sie HIER.

Black-Weekend-Shopping

Black Weekend „Schnäppchen machen“ heißt es am Freitag und Samstag, 26. und 27. November, beim „Black-Weekend-Shopping“ in Hanau. An diesem Wochenende erwarten Kundinnen und Kunden in der Innenstadt tolle Angebote und besondere Aktionen seitens der Einzelhändler und Warenhäuser.  In den Fußgängerzonen werden am Samstag wieder die beliebten Stelzenläufer unterwegs sein, außerdem gibt es an verschiedenen Stellen Straßenmusik im Rahmen der von der Hanau Marketing GmbH aufgelegten Veranstaltungsreihe „Hanau macht Musik“. Am Freiheitsplatz spielen am Samstag, 27. November, das Trio Hausham (ab 12 Uhr), in der Salzstraße Andy und Tofino (ab 11 Uhr) und in der Rosenstraße Geräuschimpulse (ab 13 Uhr). Zudem lädt der Weihnachtsmarkt an beiden Tagen zum Bummeln ein und am Samstag darüber hinaus der Wochenmarkt auf dem Freiheitsplatz und am Forum Hanau. Das „Black-Weekend-Shopping“ hat seinen Ursprung im „Black Friday“, an dem in den USA die Einzelhändler immer nach dem Feiertag Thanksgiving mit besonderen Angeboten den Beginn der Weihnachtseinkaufssaison einläuten. In Deutschland und nicht zuletzt der früheren US-Garnisonsstadt Hanau sind diese „Schnäppchentage“ schon seit einigen Jahren bei den Kundinnen und Kunden äußerst beliebt.

Museen

Museen Die kalte, dunkle und oft regenreiche Jahreszeit bietet sich geradezu für einen Besuch in einem der zahlreichen Hanauer Museen an. Zum Beispiel im Mitmach-Museum GrimmsMärchenReich im Schloss Philippsruhe. Dort sind sonntags zwischen 11 und 18 Uhr zauberhafte Prinzessinnen, mutige Prinzen und böse Hexen unterwegs, verlassen für kurze Zeit die Geschichte und werden so im MärchenReich gegenwärtig. Wer dagegen prächtige Holzintarsien, den Hanauer Ratspokal und reale vergangene Welten erleben möchte, ist im Historischen Museum Schloss Philippsruhe (ebenfalls sonntags von 11 bis 18 Uhr) gut aufgehoben. Dort ist zusätzlich bis zum 27. März die Ausstellung „Leben im Krieg – Perspektiven auf Hanau im Zweiten Weltkrieg“ zu sehen. Archäologie und Stadtgeschichte kann man im Museum Schloss Steinheim besichtigen, Kunst und Industriegeschichte im Museum Großauheim (beide samstags und sonntags 11 bis 17 Uhr). Dort ist die aktuelle Ausstellung des Bildhauers „August Gaul – weil es mich freut“ noch bis zum 30. Januar verlängert worden. Immer einen Besuch wert sind mit wechselnden Ausstellungen auch das Deutsche Goldschmiedehaus (dienstags bis sonntags von 11 bis 17 Uhr) und das Hessische Puppenmuseum (dienstags bis samstags von 14 bis 17 Uhr, sonntags von 10 bis 17 Uhr). Freunde der Ortsgeschichte Klein-Auheims und des Fahrradproduzenten Bauer werden im RadWerk (samstags und sonntags 13 bis 17 Uhr) fündig. Ausführliche Infos zu den Hanauer Museen und den Ausstellungen unter www.hanau.de/sehenswert/museen/index.html

Neue Philharmonie Frankfurt

Nph Besinnliche Weihnacht und ein schwungvoller Start ins neue Jahr: Das Orchester der Neuen Philharmonie Frankfurt (NPF) lädt zu mehreren Konzerten in den Congress Park Hanau (CPH) ein. Am Samstag, 11. Dezember, heißt es „Stille Nacht“. Das Orchester um Dirigent Jens Troester hat als Solisten das Calmus Ensemble aus Leipzig zu Gast und wird bekannte und wenige bekannte Weihnachtslieder aus 500 Jahren Musikgeschichte zum Besten geben.
Einen Abend mit feinster Holzbläser-Kammermusik gibt es am Sonntag, 19. Dezember, im Comoedienhaus Wilhelmsbad. Das Bläserquartett der Neuen Philharmonie Frankfurt spielt beim 9. Wilhelmsbader Kammerkonzert am vierten Advent  unter anderem Stücke von Mozart, Brahms, Danzi und Reicha. „Nimm mich mit Kapitän, auf die Reise“ heißt es dann am Freitag, 7. Januar, wenn die Neue Philharmonie ein Neujahrskonzert „mit einem Feuerwerk an maritimer Musik“ unter Beteiligung mehrerer Solisten im CPH abbrennen will.
Weitere Infos auf der Homepage des Orchesters unter https://neuephilharmoniefrankfurt.de/alle-termine

Kulturforum

Kulturforum In einem guten Buch schmökern, das ist gerade in der kalten Jahreszeit ein Genuss – der Lesestoff dazu kann in der Stadtbibliothek im Kulturforum ausgeliehen werden. Aber nicht nur das: Im Kulturforum haben auch das Stadtarchiv, das Medienzentrum mit Bildarchiv, der Hanauer Geschichtsverein, die Wetterauische Gesellschaft, das Grundbildungszentrum und die Bildungsinitiative Ferhat Unvar ihren Sitz. Als Inhaber eines Bibliotheksausweises können Besucherinnen und Besucher auch den „MakerSpace“ in Anspruch nehmen: Dort wird digitale Technik zur Verfügung gestellt, um beispielsweise Urlaubsbilder zu bearbeiten, alte VHS-Kassetten zu digitalisieren oder sich mit Projekten im 3D-Druck zu befassen. Die digitale Werkbank steht unter dem Motto  „Teilen, Lernen und Machen“. Im Kulturforum gibt es auch den ganzen Winter über eine Fülle von Veranstaltungen: Projektwerkstätten, Diskussionsrunden, die Hanau Demokratiewerkstatt, den Hanauer Märchenerzählkreis, lange Lernnächte, Vorlesestunden für Kinder, Workshops, Weiterbildungskurse, und, und, und.  Ein Blick ins aktuelle Programm lohnt sich immer.
https://www.kulturforum-hanau.de/kulturforum.de/veranstaltungen

Genusstouren

Genuss Touren Vom hessischen Tapas-Abend über Altstadt-Erlebnistouren bis hin zur kulinarischen Weltreise: Wer die Vielfalt der Hanauer Gastro-Szene erleben möchte, der ist bei der Veranstaltungsserie  Genusstouren gut aufgehoben. In Zusammenarbeit mit der Hanau Marketing GmbH haben mehr als ein Dutzend Gastronomien rund 50 kulinarische Hanauer Genusstouren und aufregende Gastro-Events für das Jahr 2022 zusammengestellt. Die auch als Geschenk sehr beliebten Gutscheine für die Frühjahrs- und Herbstsaison sind bei allen teilnehmenden Gastro-Betrieben erhältlich und kosten – je nach gebuchter Tour – zwischen 19,90 Euro und 89 Euro.
Die originellen Touren beinhalten Erlebnispakete mit der Verkostung von erlesenen Getränken, regionalen oder internationalen Speisen und sind in manchen Angeboten gepaart mit Highlights wie touristischen Führungen. Beispielsweise kann die kulinarische Vielfalt sowohl in der Hanauer als auch in der Steinheimer Altstadt bei ausgiebigen Gastro-Touren durch mehrere Lokale erkundet werden - spezielle Pauschalpakete an mehreren Terminen bieten dazu verschiedene Anbieter an. In Steinheim schlüpft dazu der Gästeführer in die Rolle des Nachtwächters im Mittelalter  und stellt den Stadtteil und seine Geheimnisse vor.
Tickets und detaillierte Broschüren gibt es bei allen teilnehmenden Gastro-Betrieben. Ausführliche Infos zu den Paketen und Preisen unter www.gastronomie.hanau.de

Künstler-Weihnachtsmarkt

Künstlerweihnachtsmarkt Stilvolle Kunst und schönes Kunsthandwerk gibt es in diesem Jahr an gleich zwei Standorten. Drei Stände des Künstler-Weihnachtsmarkts, der wegen des Umbaus des Neustädter Rathauses auch diesmal nicht an seinem angestammten Platz stattfinden kann, sind integriert in den täglich geöffneten Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz (22. November bis 22. Dezember, jeweils 11 bis 21 Uhr). Darüber hinaus gibt es mit dem Fronhof am Schlossplatz erstmals einen weiteren Anlaufpunkt für Kunst und Kunsthandwerk. Dort laden im Rahmen der neuen Veranstaltung „Winter-Gold“ zwölf liebevoll gestaltete Buden und Hütten an den Adventswochenenden donnerstags bis sonntags (25.11. bis 28.11./2.12. bis 5.12./9.12. bis 12.12./16.12. bis 19.12.) zum Bummel ein. Der Fronhof wird dabei mit Lichtinstallationen stimmungsvoll illuminiert. Der Künstler-Weihnachtsmarkt dort hat an den Adventswochenenden jeweils donnerstags und freitags von 15 bis 21 Uhr geöffnet, samstags von 11 bis 21 Uhr und sonntags von 11 bis 19 Uhr.
ACHTUNG: Auf dem Weihnachtsmarkt und im Fronhof finden Zugangskontrollen im Sinne des 3G-Prinzips statt, im Gedränge herrscht Maskenpflicht. Aktuelle Informationen finden Sie unter www.corona-hanau.de.

Die Künstler des Künstlerweihnachtsmarkts im Fronhof:
1. Adventswochenende, Donnerstag bis Sonntag, 25. bis 28.November:

Various Artists I
Linda Engel
Eis & Liebe
UNA - Pilar Schönborn
Various Artists II
KNOPFUNDKRAGEN Adelheid & Stefanie Bittner
Schmuckdesign - Nicola Jäger
Textilkunst & Design - Linda Jung
Schmuckdesign - Sabine Themme-Bauer
FrolleinA - Annabell Schreitz
Gärtnerei am Marienhof - Anne Schwarzfischer

2. Adventswochenende, Donnerstag bis Sonntag, 2. Dezember bis 5. Dezember:
Various Artists I
Linda Engel
Eis & Liebe
UNA - Pilar Schönborn
Various Artists II
KNOPFUNDKRAGEN Adelheid & Stefanie Bittner
Schmuckdeign - Nicola Jäger
Textilkunst & Design - Linda Jung
Renate Von Förster
Keramikatelier Barbara Lutz-Cirino
Gold und Silberschmiede - Barbara Walther

3. Adventswochenende, Donnerstag bis Sonntag, 09. bis 12. Dezember:
Various Artists I
Linda Engel
Eis & Liebe
UNA - Pilar Schönborn
Various Artists II
KNOPFUNDKRAGEN Adelheid & Stefanie Bittner
Wolfgang Jöckel
Textilkunst & Design - Linda Jung
Schmuckdesign - Sabine Themme-Bauer
Gold und Silberschmiede - Barbara Walther
Atelier Kesselstadt - Kerstin Klix

4. Adventswochenende, Donnerstag bis Sonntag, 16. bis 19. Dezember:
Various Artists I
Linda Engel
Eis & Liebe
UNA - Pilar Schönborn
Various Artists II
KNOPFUNDKRAGEN Adelheid & Stefanie Bittner
Wolfgang Jöckel
Textilkunst & Design - Linda Jung
Schmuckdesign - Sabine Themme-Bauer
Keramikatelier Barbara Lutz-Cirino
Atelier Kesselstadt - Kerstin Klix

Die Künstler auf dem Weihnachtsmarkt / Marktplatz:
1. Woche 22. - 28. November

Laila Puoladdej-Habib
Andrea Farr
Erik Heinz

2. Woche 29. - 05. Dezember
Laila Puoladdej-Habib
Andrea Farr
Erik Heinz

3. Woche 06. - 12. Dezember
Laila Puoladdej-Habib
Erik Heinz

4. Woche 13. - 22. Dezember
Laila Puoladdej-Habib
Lydia Daume
Erik Heinz
 

Weihnachten im Forum Hanau

Forum Im Forum Hanau gibt es in der Vorweihnachtszeit zahlreiche Veranstaltungen, Aktionen und Events für große und kleine Besucher. Live-Musik, Gewinnspiele und Benefizaktionen sind angekündigt.
 
Mit dem Startschuss für die Kampagne „Winter  in Hanau“ läuft bis zum 16. Dezember eine Wunschwald-Aktion für Kinder aus Familien in schwierigen Situationen. Sie bekommen die Möglichkeit, ihre Wünsche in Form von kleinen Karten an die Bäume des Wunschwaldes zu hängen, die das Untergeschoss des Forums verschönern. Jeder, der sich berufen fühlt zu helfen, kann sich eine Karte abnehmen, den darauf stehenden Wunsch erfüllen und das Geschenk zusammen mit der Karte an der Kundeninfo abgeben.
 
Am Nikolaustag, 6. Dezember, und den Samstagen am 11. und 18. Dezember, wird jeweils von 14 bis 18 Uhr Drache „Forino“ im Forum Hanau unterwegs sein und freut sich vor allem auf seine kleinen Fans. Für Freitag, 17. Dezember, ist geplant, dass das „Friedenslicht aus Bethlehem“ Station im Forum macht (ab 17 Uhr).
 
Die Besucherinnen und Besucher können sich außerdem auf Open-Air-Musik in der Y-Gasse des Forums Hanau freuen. An den Samstagen 27. November und 11. Dezember gastieren dort Interpreten aus der von der Hanau Marketing GmbH ausgerichteten Reihe „Hanau macht Musik“. Und am Samstag, 18. Dezember, spielt die Gruppe Hautevolee in der Y-Gasse und bittet dabei um Spenden für den Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Hanau.
 
Darüber hinaus heißt es in der Zeit vom 1. bis 24. Dezember „Mitmachen und Gewinnen“ beim Facebook-Adventskalender des Forums Hanau (https://www.facebook.com/ForumHanau) Ausführliche Infos gibt es auf www.hanau-forum.net

Mit gutem Gefühl Einkaufen

Einkaufen Die Stadt und der Hanau Marketing Verein bitten um die Einhaltung der jeweils aktuell geltenden Hygieneregeln, um die Rückkehr zur Normalität nicht zu gefährden. Ein sicherer Begleiter ist das Hanau-Ticket. Dank des Einsatzes des städtischen Hygieneteams und den engagierten Maßnahmen des Einzelhandels ist ein Höchstmaß an Sicherheit für die Kunden in Hanau gewährleistet. Neben zahlreichen Maßnahmen – unter anderem der Reihe „Hanau macht Musik“ - unterstützen die Hanau Marketing Gesellschaft und der Hanau Marketing Verein den Handel auch durch spezielle „Aktionstage“, die das Einkaufen zum Erlebnis werden lassen.

Und mit dem Symbol „Hygiene-Check“ senden die Gastgeber ein klares Zeichen, dass Ihnen die Sicherheit der Besucherinnen und Besucher besonders am Herzen liegt. Alle teilnehmenden Hygiene-Check-Partner finden Sie HIER.

XXL-Lichtfiguren

Lichtfiguren Der weihnachtliche Einkaufsbummel wird dank einer neuen märchenhaften Beleuchtung in diesem Jahr zu einem optischen Erlebnis. Über den Straßen gibt es neue hängende Märchenmotive, in den Fußgängerzonen bekommen die beliebten und schon bekannten XXL-Leuchtfiguren wie Einhorn, Hirsch und Reh Zuwachs: Die stehenden, aus jeweils tausenden LED-Lampen gestalteten Großobjekte werden in diesem Jahr an gleich sechs Standorten für buchstäbliche Highlights sorgen.
Ein beliebtes Fotomotiv dürfte der neue „Love Tree“ werden, der vor dem Deutschen Goldschmiedehaus auf dem Altstädter Markt seinen Standort findet. Der brillantweiß strahlende Kunstbaum mit einem leuchtenden Herzen ist ein echter Hingucker und fordert nicht nur Verliebte zu einem Selfie heraus.
Eines der größten neuen XXL-Objekte, ein 4,30 Meter hoher und 5,20 Meter breiter Elch, bezieht Position in der Fußgängerzone Rosenstraße. Und die neue überdimensionale Eule wird in diesem Jahr Blickfang in der Fußgängerzone Salzstraße. Für den riesigen XXL-Leucht-Hirsch können die Kameras in der Fußgängerzone Hammerstraße gezückt werden. Das Maskottchen der Brüder Grimm Festspiele, ein Einhorn, steht an der Ecke Krämerstraße/Marktplatz. Und die leuchtende Reh-Mama mit Kind verzaubert neben dem KunstKaufLADEN Tacheles an der Ecke Nürnberger Straße/Schnurstraße.

Weihnachtsmärkte in den Stadtteilen

Stadtteile Die Weihnachtsmärkte in den Stadtteilen fallen in diesem Jahr leider aus. Erstmals wird es am Wochenende des vierten Advents aber in Wilhelmsbad einen Weihnachtsmarkt geben. Der Markt „Wilhelmsbader Weihnacht Hanau“ wird vom privaten Veranstalter www.gartenfestivals.de organisiert. Von Freitag bis Sonntag, 17. bis 19. Dezember, werden ausgewählte Aussteller in der Kulisse des Staatsparks Wilhelmsbad schöne Dinge und leckere Speisen anbieten. Der Zutritt erfolgt gegen ein Eintrittsentgelt von zehn Euro für Erwachsene, Kinder bis 17 Jahre sind frei. „Wilhelmsbader Weihnacht“ hat am Freitag und Samstag, 17. und  18. Dezember, von 11 bis 21 Uhr, und am Sonntag, 19. Dezember, von 10 bis 19 Uhr, geöffnet.

 

Brüder Grimm Festspiele

Festspiele Das Publikum darf sich auf eine märchenhaft schöne 38. Spielzeit freuen: Das Programm für die Brüder Grimm Festspiele vom 13. Mai bis zum 31. Juli 2022 steht. Im Vorverkauf können ab Mittwoch,
1. Dezember, Tickets für die Vorstellungen der vier geplanten Inszenierungen im Amphitheater erworben werden. Traditionell gehört die erste Premiere einem Musical: Die Geschichte um König „Drosselbart!“ macht am Freitag, 13. Mai 2022, den Auftakt im Festspiel-Reigen. In die zauberhafte und geheimnisvolle Welt des Orients entführt das Märchenschauspiel „Aladin“ dann ab Samstag,
21. Mai. Das Märchen von „Brüderchen und Schwesterchen“ folgt ab Samstag, 4. Juni, als Familienstück und „schräges Musical über die Herausforderungen des Erwachsenwerdens – mit aberwitzigen Beauty-Behandlungen, überforderten Königen und einem unschlagbaren Zweiergespann“. Im Rahmen der Festspielreihe „Grimms Zeitgenossen“ wird am Samstag, 11. Juni, „Ein Sommernachtstraum“ von William Shakespeare in der Übersetzung des Grimm’schen Zeitgenossen August Wilhelm von Schlegel uraufgeführt.
Karten für alle Kategorien gibt es bei Frankfurt Ticket RheinMain im Hanau Laden Am Freiheitsplatz, telefonisch unter 069/1340400 oder im Internet unter https://www.frankfurtticket.de/ Die Ticketpreise beinhalten die Hin- und Rückfahrt mit dem Rhein-Main-Verkehrsverbund und berechtigen zusätzlich zum einmaligen Besuch des Mitmachmuseums GrimmsMärchenReich im Schloss Philippsruhe.
Wer die Tickets zu den Vorstellungen besonders günstig erwerben will, sollte sich die Rabattaktion in der Woche vor Heiligabend vormerken: Vom 17. bis 24. Dezember können die Eintrittskarten im Vorverkauf um 20 Prozent günstiger erworben werden. Alle Infos unter www.festspiele-hanau.de
 

Hanau schenken

Schenken Noch auf der Suche nach einer schönen Geschenkidee? Dann am besten das Beste von Hanau schenken! Ob Tickets für die Brüder Grimm Festspiele, Genusstouren durch die Hanauer Gastronomie oder Grimmscheck-Einkaufsgutscheine – es gibt viele Möglichkeiten, den Lieben eine große Freude mit Hanau-Geschenken zu machen.
Mit einem Grimmscheck, dem stadtweiten Einkaufsgutschein, liegt man nie falsch, denn die Beschenkten können ihren Gutschein bei über 350 Kooperationspartnern fast aller Branchen in Hanauer Geschäften, Gaststätten und darüber hinaus an vielen Ständen auf dem Wochenmarkt einlösen. Der Grimmscheck ist ohne Zusatzkosten bei Verkaufsstellen und jederzeit an Automaten im Wert von 15 oder 25 Euro in einer kleinen roten Geschenkverpackung erhältlich. Automaten gibt es unter anderem in der Hauptstelle der Sparkasse Hanau, Am Markt 1, und im Forum Hanau, Am Freiheitsplatz. Mehr Infos unter www.grimmscheck.hanau.de.

Für alle Fans der Brüder Grimm Festspiele bieten sich natürlich im Vorverkauf erworbene Tickets für die Vorstellungen von einer der vier geplanten Inszenierungen der 38. Spielzeit  im Amphitheater an. Vom 13. Mai bis zum 31. Juli 2022 kommen das Musical „Drosselbart!“, das Märchenschauspiel „Aladin“, das Märchen „Brüderchen und Schwesterchen“ sowie in der Reihe Grimms Zeitgenossen Shakespeares „Ein Sommernachtstraum“ zur Aufführung.
Karten für alle Kategorien gibt es ab 1. Dezember bei Frankfurt Ticket RheinMain im Hanau Laden Am Freiheitsplatz, telefonisch unter 069/1340400 oder im Internet unter https://www.frankfurtticket.de/ Die Ticketpreise beinhalten die Hin- und Rückfahrt mit dem Rhein-Main-Verkehrsverbund und berechtigen zusätzlich zum einmaligen Besuch des Mitmachmuseums GrimmsMärchenreich im Schloss Philippsruhe. Vom 17. bis 24. Dezember gibt es die Tickets sogar mir einem 20-prozentigen Weihnachtsrabatt. Alle Infos unter www.festspiele-hanau.de
 
Genuss und Erlebnis verbinden lassen sich mit dem Geschenk von Hanauer Genusstouren. In Zusammenarbeit mit der Hanau Marketing GmbH haben mehr als ein Dutzend Gastronominnen und Gastronomen rund 50 kulinarische Hanauer Genusstouren und aufregende Gastro-Events für das Jahr 2022 zusammengestellt. Die als Geschenk sehr beliebten Tickets und Gutscheine für die Frühjahrs- und Herbstsaison 2022 sind ab sofort bei allen teilnehmenden Gastro-Betrieben erhältlich und bieten – je nach gebuchter Tour – zu Preisen zwischen 19,90 Euro und 89 Euro für jeden Geldbeutel etwas. Vom hessischen Tapas-Abend über Altstadt-Erlebnistouren bis hin zur kulinarischen Weltreise: Die originellen Touren beinhalten Erlebnispakete mit der Verkostung von erlesenen Getränken, regionalen oder internationalen Speisen und sind in manchen Angeboten gepaart mit Highlights wie touristischen Führungen. Auch Grillkurse oder eine „Romantische Nacht“ für Verliebte sind im Angebot. Die Tickets und Gutscheine gibt es bei den beteiligten Lokalen. Ausführliche Infos zu den Paketen und Preisen unter www.gastronomie.hanau.de
 
 
 

Bühnenprogramm Weihnachtsmarkt

Programm Montag, 22.11.21 17:45 Das Blasorchester der Karl-Rehbein-Schule eröffnet traditionell den Weihnachtsmarkt Offizielle Eröffnung des Weihnachtsmarktes durch Oberbürgermeister Claus Kaminsky
19:00 Hanauer Stadtkapelle
Dienstag, 23.11.21 18:00 J. Sanders
Mittwoch, 24.11.21 18:00 Aljoscha Crema
Donnerstag, 25.11.21 18:00 Blasorchester des TFC Steinheim
Freitag, 26.11.21 18:00 New Mastoldi Band
Samstag, 27.11.21 16:00 Duo Herznah
18:00 Wingerts
Sonntag, 28.11.21 16:00 Matt & Sascha
18:00 Fayette
Montag 29.11.21 18:00 BlechHolzBlosn
Dienstag, 30.11.21 18:00 Licht&Schatten
Mittwoch, 01.12.21 18:00 Petite Fleur Jazz & Blues Band
Donnerstag, 02.12.21 18:00 J.Sanders
Freitag 03.12.21 18:00 Die Dinners
Samstag, 04.12.21 16:00 The Companions
18:00 Jermaine Alford
Sonntag, 05.12.21 16:00 Akkordeonorchester Hanau e. V.
17:00 Übergabe der Ehrenamtscard
18:00 Dennis Korn
Montag, 06.12.21 18:00 Nashi Young Cho
Dienstag, 07.12.21 18:00 Concordia Kesselstadt (Chor)
Mittwoch, 08.12.21 18:00 Posaunenchor Hochstadt 1967 e. V.
Donnerstag 09.12.21 18:00 barRock
Freitag, 10.12.21 18:00 Modern Music School
Samstag, 11.12.21 16:00 Amarank
18:00 Sabho
Sonntag, 12.12.21 16:00 Trio Dolce
18:00 Gesangsverein Frohsinn 1925 e. V.
19:00 Reinhard Paul
Montag 13.12.21 18:00 Reverend Schulzz
Dienstag, 14.12.21 18:00 Katholischer Musikverein Excelsa
Mittwoch 15.12.21 18:00 Trio Hausham
Donnerstag, 16.12.21 18:00 Wingerts
Freitag, 17.12.21 18:00 Trio Dolce
Samstag, 18.12.21 16:00 Scheckübergabe Hanauer Adventskalender" durch Oberbürgermeister Claus Kaminsky
16:30 Wild im Wald
18:30 Fancy
Sonntag, 19.12.21 16:00 Rocky & Flocky
18:00 Aljoscha Crema & Pia Löhe
Montag, 20.12.21 18:00 mobiler Blechschaden der Paul-Hindemith-Musikschule (Dozent: Frank Zeller und Benedikt Kuhn)
Dienstag, 21.12.21 18:00 Heiko & Rüdi's Weihnachtsstadl
Mittwoch, 22.12.21 18:00 Hanauer Stadtkapelle - Mit dem Auftritt schließt das diesjährige Programm auf der Weihnachtsbühne des Weihnachtsmarktes ab. Stimmen Sie sich mit der Hanauer Stadtkapelle auf die Feiertage ein